5.11.2013

Wiedersehen mit Heidi und Jamie

Unglaubliche Szenen ereigneten sich am Sonntagmorgen in New Farm in Brisbane…nach eineinhalb Jahren haben Heidi und ich uns endlich wiedergesehen – und dieses Mal in Australien.

Die nächsten vier Wochen sind wir mir unserem Campervan unterwegs – außer ein paar Tage auf Fraser Island mit einem Vierrad-Jeep.

...Jucy Camping...und ich schlafe oben im "Penthouse"

Aber erstmal zurück zu Brisbane, das auch sehr, sehr sehenswert ist…

Insgesamt vier Tage war ich in der Hauptstadt Queenslands – eine Nacht noch mit Marlene und drei allein im siebener Mädchenzimmer im Super-Party-Hostel.

...ganz oben rechts im Bild: mein Zimmer - the "Pool Room"

Blick von der östlichen Fußgängerbrücke

Wolkenkratzer überall im Zentrum, aber auch viele Parks

Blick von der Stadtfähre "Citycat"

Ich empfehle den Botanischen Garten und die kostenlosen Stadtführungen dort und eine Fahrt mit der Stadtfähre “Citycat”, um mal wunderbar zu Entspannen und die Stadt aus einer anderen Perspektive zu sehen.

"Citycat"-Bootstour am Nachmittag

Und wenn man noch Lust hat, unbedingt in die Museen und Galerien in South Banks. Ich habe mehrere Stunde in der Gallery of modern Art – Goma – verbracht und im angrenzenden Museum. Die meisten Ausstellungen sind kostenlos und man kann sich viel moderne Kunst und traditionelle, australische und aboriginal Kunst anschauen.

Yang Zhezhongs "Light and easy" - Und was sieht man darauf?

...neue Inspiration für ein neues Tattoo???

...sexy and dangerous...

...in einem weißen Plüschwald...Irrenanstalt!!!

Am dritten Tag – am Samstag – bin ich dann in South Banks noch in ein Straßenfest hineingestolpert. Neben allerhand Essen gab es Stände mit jeder Menge Klimbim. Sehr lustig anzuschauen, wie viel Geld man für Kram ausgeben kann, denn es war kein Flohmarkt.

...alles fürs Kleinkind...

...für die Erwachsenen...

Wir waren gestern bei Jamies Familie in der Nähe von Noosa. Sein Onkel hat uns mit dem Jeep über die riesige Farm gefahren, vorbei an Kühen und durch kleine Bäche. Wir haben gegrillte Steaks serviert bekommen und Lamm am Abend. Es ist gigantisch, wie Australier auf dem Land leben oder auch leben können. Es gibt einfach so viel Platz und die Landschaft ist traumhaft mit Laubbäumen und Palmen und Dschungel zwischendrin.

Morgen brechen wir nach Fraser Island auf, wo wir ein paar Tage im Funkloch verbringen werden. Nur Sand, Sonne und Relaxen. Bis dahin schlafe ich mit Kopfschmuck im Haar an unserem Strandcampingplatz in Noosa – mit Pelikanen am Strand.

...alles für den Melbourne Cup

 

Kommentare

Hallo Du Abenteuermaus!!

Tolle Bilder und Kommentare bestimmt auch tolle Erlebnisse und Eindrücke, super super, was für eine Welt………….. Neidisch bin ich nicht……. kann mir das dennoch sehr gut vorstellen, unser trip nach prag war auch etwas abenteuerlich. Sind dem Alltag mal entflohen und waren auf dem Rückweg kurz bei meinem alten Klassenkameraden-freund in der Heimat”Nossen”. Hatten Glück,daß sie(auch seine Frau) 2 Stündchen Zeit hatten. Sind schon 10 Jahre glückliche Großeltern und haben durch Scheidung und neue Partnerschaft noch ein 3. Enkelchen dazu erhalten und das nur 7 Km entfernt – einfach ideal.
Naja was solls manche haben etwas mehr glück andere wieder andertes Glück!!!!

Gruß und Kuß Pama

Kategorien